Ananas Farm - Dole Plantation
Ausflugsziele mit Kindern,  Reisebericht

Erlebnis Ananas Plantage für die ganze Familie – Dole Plantation auf Oahu

Die Dole Ananas Plantage ist natürlich ohne Frage ein sehr touristisches Ausflugsziel. Nichtsdestotrotz lohnt sich aber eine Fahrt dahin. Vor allem liegt es auf direkt Weg von Honolulu Richtung North Shore, also der Nordküste von Oahu. Die Anreise mit einem Leihwagen kann ich empfehlen. Auf öffentliche Busverbindungen würde ich nicht unbedingt setzen, wenn man hier mitten auf der Insel ein Ziel erreichen möchte.

zu Hause kennen wir die Früchte der Marke Dole aus dem Supermarkt. Wer denkt nicht gleich an den roten Schriftzug mit der Sonne? Heute wollen wir uns mal ansehen, woher ein Teil des Obstes kommt.

Viel mehr als eine Ananas Plantage

Zugegeben, am Anfang fühle ich mich etwas überfordert, als wir das Gebiet der Plantage betreten. Leider bin ich auch gar nicht vorbereitet und habe keine Ahnung, was es hier überhaupt zu entdecken gibt. Im Eingangsbereich fesselt mich gleich eine Unzahl an Schildern mit Wegweisen zu Orten rund um den Globus. Allen voran an oberster Stelle unser Ausgangspunkt Munich. 7.600 Meilen sind wir also von zu Hause weg. Wow! Da sind die 26 Meilen nach Waikiki zu unserem Urlaubsort, geradezu ein Katzensprung.

Around the World
Around the World

Bevor wir uns entscheiden, was genau wir uns hier ansehen wollen, sehen wir uns im offenen Bereich etwas um. Wunderschöne Gärten und sogar ein kleiner See mit Enten.

wunderschöne bunte Gärten bilden den Eingangsbereich zur Ananas Plantage
wunderschöne bunte Gärten bilden den Eingangsbereich zur Ananas Plantage

Wer möchte, kann man sogar eine Garden Tour machen und noch mehr von den schönen Gärten der Ananas Farm entdecken.

Eine der angebotenen Attraktionen der Dole Plantation ist eine Garden Tour.
Eine der angebotenen Attraktionen der Dole Plantation ist eine Garden Tour.

Bahnfahrt durch die Ananas Plantage

Wir entscheiden uns für eine Bahnfahrt rund um bzw. durch die Dole Plantation. So sehen wir viel und müssen mit den Kindern keine weiten Wege in der Hitze zurück legen.

Fahrt mit der Bimmelbahn durch die Ananas Plantage.
Fahrt mit der Bimmelbahn durch die Ananas Plantage.

Eine gute Entscheidung. Ich genieße die ca. 20-minütige Fahrt durch die Plantage. Wir sehen große Ananasfelder. Vor allem für die Kinder eine interessante Erkenntnis, wo die Ananas aus dem Supermarkt doch tatsächlich herkommt und wie sie am Strauch wächst. Wie man auf dem Bildern sehen kann, fahren wir aber auch durch Reihen von Bananenstauden und weite Felder. Die rote Erde erinnert mich mehr an Australien, als an das typische Bild von Hawaii. Solch eine flache Weite, wie wir sie hier entdecken sieht man selten auf den hawaiianischen Inseln.

Weite Flächen sind Teil der Ananas Plantage von Dole.
Weite Flächen sind Teil der Ananas Plantage von Dole.

Leider keine Essenspause

Die Bahnfahrt war eine gute Entscheidung. Ich bin froh. Natürlich wird es jetzt wieder Zeit für Essen. In der Hoffnung, im Shop eine Kleinigkeit zu finden, werden wir enttäuscht. Natürlich gibt es genügend zu kaufen, die Preise sind aber für unsere Verhältnisse der reinste Wucher. Die Ananas im Angebot kostet 7$ ! Und das quasi direkt vom Feld. Für das Geld würde ich sie ehrlich gesagt bei uns zu Hause auch nicht kaufen, geschweige denn hier, direkt an der Quelle. Also keine Ananas, keine Snacks und auch sonst keine Reiseandenken. Sinnvoll ist es auf jeden Fall, sich selber ein paar Snacks einzupacken. Leider haben wir nur Getränke dabei.

In mühevoller Handarbeit kreiert der Mann wunderschöne Souvenirs.
In mühevoller Handarbeit kreiert der Mann wunderschöne Souvenirs.

Zeit zum Weiterfahren Richtung Norden ist es aber noch lange nicht. Selbst mit leerem Magen müssen wir noch dem Schnitzer zusehen. Ruhig und konzentriert erarbeitet er wunderschöne Souvenirs aus Holz. Ich ringe wirklich lange mit mir, ein schönes Surfbrett zu kaufen. Aber ich bleibe mir treu und kaufe keine Reisesouvenirs. Vor allem unser Großer ist beeindruckt von der Handwerkskunst und ist nach einer halben Stunde immer noch kaum davon abzubringen, endlich weiter zu gehen.

Lohnt sich ein Ausflug zur Dole Plantation?

Das bekannte Logo empfängt uns schon von Weitem.
Das bekannte Logo empfängt uns schon von Weitem.

Da es – wie schon gesagt – auf direktem Weg zwischen Honolulu und Nordküste liegt, kann man einen Abstecher auf jeden Fall einplanen. Ich fand’s etwas schade, dass es keinen Spielplatz gab. Jedenfalls haben wir keinen Entdeckt. Plätze zum Picknick machen gibt es allerdings genug. Gerade die Bahnfahrt gibt einen schönen Einblick in das Wachstum der tropischen Früchte. Für Kinder sicherlich interessanter als eine Tour durch die botanische Landschaft.

Mehr zur Dole Plantation auf der Webseite der Ananas Plantage.

Hast du die Plantage schon besucht?

Wie hat es dir gefallen? Was ist deine Meinung dazu? Schreib mir einen Kommentar. Ich freue mich darüber!

Pin it!
Pin it!

Teile diesen Beitrag!

Hi, ich bin Regina und bin gern unterwegs. Bei uns zu Hause und in der ganzen Welt. Inzwischen sind bei unseren Ausflügen und Reisen zwei Kinder mit dabei. Auf dastoa schreibe ich meine Erfahrungen, Empfehlungen und Reisetipps sowie über den alltäglichen Familienwahnsinn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.