Reisebericht,  Reiseziele

Eungella National Park – Camping Paradies

Der Eungella National Park ist mit Sicherheit eins der Highlights einer Australien Ostküstentour. Wir sind uns einig und jeder, der den Park schon besucht hat, ist derselben Meinung. Ein Must-See in Queensland! Sogar bei Australiern ist Eungella als Reiseziel ein ganz besonderes Erlebnis.

Wie aber sieht’s im Eungella mit Camping aus?

Eungella – Camping Paradies

Anders kann man Camping oder Caravaning im Eungella National Park nicht beschreiben. Ein Paradies!

Da es sich um einen Campingplatz mitten in Nationalparkgebiet handelt, solltest du keinen fünf Sterne Luxus Park erwarten. . Dafür bekommst du hier einen idyllischen Platz mitten in der Natur. Fern ab von Allem. Es gibt saubere Toiletten, Duschen und natürlich einen Grillplatz. Also, alles da, was man zum Erholen braucht. Preislich sind wir positiv überrascht. Unser RV Stellplatz kostet nur einen Bruchteil dessen, was wir bei privaten Campingplätzen bisher bezahlt haben.

Der Campingplatz befindet sich ganz oben am Berg, quasi im Zentrum des National Parks. Der Ausblick von hier ist unbeschreiblich.

Schon die Zufahrt zum Campingplatz lässt keine Wünsche offen. Nicht nur einmal hab ich mich gefragt, ob unser RV mit der Steigung zurecht kommt. Vor allem, sind wir einmal oben am Berg, müssen wir ja auch wieder HEIL runter kommen.

Lang schlängelt sich die Straße hoch hinauf zum Campingplatz. Kilometerweit durch Urwald.

Stellplatz mit Aussicht

Die RV Plätze befinden sich direkt am Abhang. Ich finde das immer noch nicht lustig und hatte schon beim Einparken meine Bedenken. Trotzdem, die Aussicht lässt nicht zu wünschen übrig. Hier kann man ewig sitzen und einfach nur die Landschaft genießen. Eungella Camping pur.

Der Stellplatz am Eungella Campingplatz ist direkt am Abhang des Berges. Grandios und ein wenig unbehaglich zugleich.

Regenwald Wetter

Da wir uns mitten im Regenwald und etwas entfernt von der Küste befinden, ist es nicht überraschend, das die Luftfeuchtigkeit hier deutlich höher ist, als an der Küste in Mackay. Der Dunstist auch ziemlich gut auf den Bildern zu erkennen.

Dunstiger Blick über die Landschaft vom Camping Platz aus.

Eungella – Paragliding Paradies

Neben dem grandiosen Campingplatz finden sich auch Paragliding Liebhaber im Paradies. Wir konnten mit ein paar Schweizer Jungs beim BBQ über ihr Hobby sprechen und ihnen am nächsten Tag beim Abflug zusehen. Ihre Begeisterung für diesen Ort stand der unseren in nichts nach.

Solltest du neben der Liebe zur Natur auch noch zufällig paragliden als Hobby haben, dann MUSST du unbedingt diesen Ort besuchen.

Eungella – National Park Paradies

  • Naturerlebnis: Eungella Camping
  • Event: Eungella Paragliding
  • und das Wichtigste Eungella National Park

Bekannt ist der NP für seine Schnabeltiere, den Platypus. Wir haben sogar das Glück ein Schnabeltier im Wasser zu beobachten. Die kleinen Dinger, sind ganz schön flink und haben gar keine Lust zu warten, bis der Fotoapparat aufnahmebereit ist. Ganz besonders für Kinder sind Schnabeltiere ein Highlight. Am Ende des Beitrags im Video siehst du den Platypus live im Eungella.

Auf der Suche nach einem Schnabeltier werden wir hier sogar belohnt.

Der Nationalpark ist groß und bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten zu kurzen und längeren Wanderungen. Je mehr Zeit du dir für diese Oase einplanen kannst, umso besser.

Am zweiten Tag unseres Aufenthalts hatten wir sogar noch mehr Glück mit der Sonne. Es war zwar nicht mehr ganz so heiß, wie am Vortag, dafür aber ein klarer Himmel.

Wunderschöne Natur inmitten des National Parks.
Blick in den Eungella Regenwald.

Fazit

Der Eungella National Park sollte bei einer Ostküstentour unbedingt auf dem Programm stehen. Der kleine Abstecher ins Landesinnere ist es allemal wert.

Solltest du noch überlegen, ob du auch im National Park übernachten solltest, dann zögere keine Minute länger und entscheide dich dafür. Du wirst es nicht bereuen!

Eungella National Park, ein Highlight der australischen Ostküste. Ein Naturwunder und ein absolute Geheimtipp, um im National Park zu campen!

Teile diesen Beitrag!

Hi, ich bin Regina und bin gern unterwegs. Bei uns zu Hause und in der ganzen Welt. Inzwischen sind bei unseren Ausflügen und Reisen zwei Kinder mit dabei. Auf dastoa schreibe ich meine Erfahrungen, Empfehlungen und Reisetipps sowie über den alltäglichen Familienwahnsinn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.